___________________________________________________________________________________________





 ___________________________________________________________________________________________


Das "Soziale Tiernetz Bensheim" ist ein gemeinnütziger Verein,
der es wohnungslosen Menschen ermöglicht,
ihre Vierbeiner in einer zentralen Anlaufstelle,
die gut zu Fuß erreichbar ist, tierärztlich versorgen zu lassen.

Die Aufgabe des Vereins ist die tierärztliche Grundversorgung
von Tieren wohnungsloser Menschen in Form von Impfungen,
Parasitenprophylaxe und Behandlung einfacher Erkrankungen.

Für viele Menschen ist das Haustier zum treuesten Begleiter und oft sogar zum einzigen sozialen
Kontakt geworden. Gerade bei Menschen, die aus verschiedensten Gründen ohne Wohnung leben,
ist es dramatisch, den besten Freund aus Kostengründen tierärztlich unversorgt lassen zu müssen.

Wir möchten für diese „vierbeinigen, haarigen Sozialarbeiter“ eine tierärztliche Grundversorgung
anbieten in Form von Impfungen, Parasitenprophylaxe und Behandlung einfacher Erkrankungen.

Der Behandlungstermin findet einmal monatlich am Samstagmittag im Zentrum
der Wohnungslosenhilfe der Diakonie Bergstraße in Bensheim statt.


Neben einem Eigenanteil der Tierhalter wird ein Großteil der Behandlungskosten
und Medikamente vom Verein "Soziales Tiernetz Bensheim" getragen.

Behandlung jeweils am 1. Samstag im Monat,
ab 12:00 Uhr im Zentrum der Wohnungslosenhilfe
Am Weidenring 35, Bensheim




 ___________________________________________________________________________________________

 ___________________________________________________________________________________________




Bensheim
Soziales Tiernetz kommt ins Fernsehen



Bensheim. Der monatliche Behandlungstermin für die Tiere von Wohnungslosen in der
Diakonie Bergstraße war im Juli ein ganz besonderer Tag für das Soziale Tiernetz Bensheim.
Zu Gast war nämlich ein Filmteam des Fernsehsenders Vox. Die Aufnahmen dauerten
mehrere Stunden und galten der Sendung "Menschen, Tiere und Doktoren". Gefilmt wurden
die Tierärztinnen bei den Vorbereitungen für die Sprechstunde und bei den Behandlungen vor
Ort. Außerdem wurden Interviews mit Vereinsmitgliedern und wohnungslosen Tierhaltern
gemacht. Die Ausstrahlung findet voraussichtlich im November statt, der genaue Sendetermin
wird rechtzeitig auf der Homepage "www.soziales-tiernetz-bensheim.de" zu finden sein.

Am Samstag (21.) hat das Tiernetz wieder einen Infostand mit Kuchenverkauf ab 10 Uhr am
Bürgerwehrbrunnen. Es können auch kleine Accessoires erworben werden, der Erlös fließt in
die Vereinskasse. zg/Bild: oh

© Bergsträßer Anzeiger, Freitag, 20.07.2012


___________________________________________________________________________________________


Bürgerwehrbrunnen
Soziales Tiernetz mit Infostand

Bensheim. Am Samstag (19.) ist das Soziale Tiernetz Bensheim mit einem Infostand
mit Kuchenverkauf ab 10 Uhr am Bürgerwehrbrunnen vertreten. Dort können auch rote
Halstücher mit dem Tiernetz-Logo und andere Accessoires aus der Nähwerkstatt eines
Vereinsmitglieds gegen eine kleine Spende erworben werden.

Außerdem haben interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich über den
Verein zu informieren, die Vereinsmitglieder stehen gerne für Fragen zur Verfügung. zg

© Bergsträßer Anzeiger, Montag, 14.05.2012


___________________________________________________________________________________________



Soziales Tiernetz
Sponsoren für Operationen gesucht
Bensheim. Zu einer kreativen Runde traf sich das Soziale Tiernetz im Hotel Felix. Das Treffen war
öffentlich, so dass sich interessierte Gäste einen Einblick in die Arbeit des Tiernetzes verschaffen
konnten. Es wurden Bilder von Behandlungen und verschiedenen Aktivitäten des Vereins gezeigt.
Die beiden Tierärztinnen Tamara Artmann und Birgit Seiberth erzählten von ihrer Arbeit und den
Eindrücken, die sie gesammelt haben. Im Zentrum der Wohnungslosenhilfe findet einmal im
Monat eine tierärztliche Behandlung für Tiere von Wohnungslosen statt. Es wurden dort mehrere
Hunde geimpft, gechipt, gegen Parasiten behandelt sowie kleinere Erkrankungen versorgt.
Am Samstag Info-Stand

Die beiden Vorsitzenden Andrea Klein und Sabine Remers berichteten über die finanzielle Lage
des Vereins. Dringend gesucht werden noch Tierpaten für chronisch kranke Tiere und Sponsoren,
die die Kosten für dringende, größere Operationen, wie Kreuzbandrisse oder eine Bauchoperation,
übernehmen würden. Außerdem wurden Vorschläge und Helfer für weitere Aktionen gesucht, um
die Vereinskasse zu füllen.
Am Samstag (31.) hat das Tiernetz einen Infostand mit Kuchenverkauf ab 10 Uhr am
Bürgerwehrbrunnen. Dort können dann auch rote Halstücher mit dem Tiernetz-Logo und andere
Accessoires aus der Nähwerkstatt eines Vereinsmitglieds gegen eine Spende erworben werden. zg

© Bergsträßer Anzeiger, Donnerstag, 29.03.2012


___________________________________________________________________________________________



KMB
Wenn Haustiere vermisst werden



Der Bauhof erhielt vom Sozialen Tiernetz einen Scanner zur Identifizierung getöteter Tiere. Unser
Bild zeigt Vorsitzende Andrea Klein (2.v.r.), die Tierärztinnen Tamara Artmann (l.) und Birgit
Seiberth (2.v.l.) und Vorarbeiter Dieter Mayer (r.). © oh



Bensheim. Zu den traurigen Begleiterscheinungen im Rahmen der Straßenreinigung gehört für die
Mitarbeiter vom Bauhof-Service des Zweckverbandes Kommunalwirtschaft Mittlere Bergstraße
(KMB) die Entsorgung von Tieren, die Opfer des Verkehrs wurden. Zwischen 20 und 30 Tiere
sind es durchschnittlich im im Laufe eines Jahres - meist handelt es sich dabei um Katzen.

Wenn es der Zustand des Tieres zulässt, wird vor der endgültigen Entsorgung durch die
Tierverwertung nach Hinweisen auf den möglichen Halter gesucht, aber das ist eher selten
von Erfolg gekrönt.

Seit kurzem ist der Bauhof-Service Bensheim im Besitz eines Scanners, mit dem gechipte Tiere
identifiziert und ihre Halter ermittelt werden können. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die
mit dem Chip verbundenen Halter- und Tierdaten auch bei einer zentralen Datenbank registriert
sind.

Gespendet wurde das Lesegerät vom Sozialen Tiernetz Bensheim, einem Verein, der sich erst im
vergangenen September gegründet hat, um insbesondere wohnungslosen Menschen eine ärztliche
Versorgung ihrer tierischen Begleiter zu ermöglichen. Mit der Scannerspende an den Bauhof-
Service möchte der Verein dazu beitragen, dass Tierhalter über den Verlust ihres Tieres informiert
werden können, denn "die Ungewissheit über das vermisste Tier ist das Schlimme", so die
Vereinsvorsitzende Andrea Klein.
Bei der Übergabe des Scanners erläuterten die beiden Tierärztinnen des Vereins, Tamara Artmann
und Birgit Seiberth , die Funktion des Gerätes, die Vorarbeiter Dieter Mayer auch gleich am
lebenden Objekt testen konnte. zg

© Bergsträßer Anzeiger, Montag, 27.02.2012


___________________________________________________________________________________________



Hilfe für Wohnsitzlose
Soziales Tiernetz sucht Unterstützer
Bensheim. Zur symbolischen Übergabe eines Schirms mit dem Logo des Sozialen Tiernetzes
Bensheim trafen sich die Vorsitzende des Vereins, Andrea Klein, sowie die Tierärztinnen
Birgit Seiberth und Tamara Artmann mit Schirmherrin Antje Adam.
Die Bensheimer Kommunalpolitikerin möchte nochmals interessierte Bürger dazu aufrufen,
den Verein zu unterstützen: "Wir freuen und über jede Spende und sei sie noch so klein.
Auch suchen wir noch Geschäfte, die bereit wären, eine Sammeldose von uns aufzustellen.
Außerdem wäre die Freude groß über einige Sponsoren, die natürlich namentlich auf der
Homepage www.soziales-tiernetz-bensheim.de aufgeführt werden."
Der Verein kümmert sich um die tierärztliche Grundversorgung der Tiere von Wohnsitzlosen. zg

© Bergsträßer Anzeiger, Dienstag, 13.12.2011


___________________________________________________________________________________________



Bürgerwehrbrunnen
„Soziales Tiernetz“ informiert über Ziele
Bensheim. Am Samstag (29.) wird sich der neu gegründete Verein "Soziales Tiernetz Bensheim"
mit einem Infostand am Bürgerwehrbrunnen präsentieren. Dort gibt es ab 10 Uhr auch selbst
gebackenen Kuchen zu kaufen, der Erlös fließt in die Vereinskasse. Natürlich kann man sich bei
dieser Gelegenheit auch Mitgliedsanträge holen und sich über die Arbeit des Vereins erkundigen.

Ziel des Tiernetzes ist es, den Tieren von Menschen, die ohne Wohnung leben, eine tierärztliche
Grundversorgung zu bieten - dazu gehören Impfungen, Parasitenprophylaxe und Behandlung von
einfacheren Erkrankungen. zg

© Bergsträßer Anzeiger, Freitag, 28.10.2011


___________________________________________________________________________________________



Neuer Verein
Soziales Tiernetz stellt sich vor
Bensheim. Am kommenden Samstag (29.) wird sich der neu gegründete Verein "Soziales Tiernetz
Bensheim" am Bürgerwehrbrunnen ab 10 Uhr mit einem Infostand mit Kuchenverkauf vorstellen.
Ziel des Vereins ist es, wohnungslosen Menschen eine tierärztliche Grundversorgung für ihr Tier
zu bieten, die gut zu Fuß erreichbar ist. Daher wird jeweils am ersten Samstag im Monat eine
Sprechstunde im Zentrum der Wohnungslosenhilfe der Diakonie Bergstraße am Weidenring
in Bensheim stattfinden.
Infostand am 29. Oktober

Die Tiere sind oftmals die einzigen sozialen Kontakte und treue Begleiter für Menschen, die ohne
Wohnung leben. Daher ist es für die Tierhalter oftmals dramatisch, ihr Tier aus Kostengründen
nicht ärztlich versorgen lassen zu können.
Aus diesem Grund trägt der Verein die Kosten für eine tierärztliche Grundversorgung wie
Impfungen, Parasitenprophylaxe und Behandlung von einfacheren Erkrankungen. Die Tierhalter
leisten pro Tier einen Beitrag von fünf Euro. Da der Verein sich ausschließlich von Spenden
finanziert, hoffen die Helfer auf reges Interesse der Bevölkerung. Am Infostand kann man sich bei
den Gründungsmitgliedern über Einzelheiten informieren und selbst gebackenen Kuchen kaufen.
Der Erlös fließt natürlich direkt in die Vereinskasse. zg

© Bergsträßer Anzeiger, Samstag, 22.10.2011


___________________________________________________________________________________________



Vereinsgründung
Medizinische Hilfe für treue Begleiter



Bensheim. Zur Gründung des Vereins "Soziales Tiernetz Bensheim" trafen sich mehrere freiwillige
Helfer und Interessierte im Weingut der Stadt Bensheim. Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt,
wohnungslosen Menschen eine tierärztliche Grundversorgung für ihr Tier zu bieten. Gerade für
Menschen, die - aus welchen Gründen auch immer - ohne Wohnung leben, sind die Tiere, zumeist
Hunde, oft der letzte verbliebene Sozialkontakt und Freund. Diesen treuen Begleiter im Ernstfall
aus Kostengründen nicht tierärztlich versorgen zu können, ist für die Betroffenen besonders
tragisch.

Aus diesem Grund soll für die "haarigen Sozialarbeiter" jeweils am ersten Samstag im Monat ab
12 Uhr eine Sprechstunde angeboten werden, die gut zu Fuß erreichbar ist. Diese findet statt im
Zentrum der Wohnungslosenhilfe der Diakonie Bergstraße am Weidenring in Bensheim. Die
dortige Leiterin Alexandra Weißhaar hat auf Nachfragen der Vereinsgründer spontan ihre Hilfe
zugesagt und einen Raum zur Verfügung gestellt.

Es werden einfachere Erkrankungen und Verletzungen behandelt, ebenso wichtig sind Impfungen
und Parasitenprophylaxe. Die Kosten für Behandlung und Medikamente trägt das Soziale Tiernetz
Bensheim. Für chronisch kranke Tiere, die immer Medikamente oder Spezialfutter benötigen,
sowie Untersuchungen oder Operationen, die in einer Praxis durchgeführt werden müssen,
werden daher dringend Paten und Sponsoren gesucht.

Aber auch für die monatlichen Behandlungen im ZdW braucht der Verein noch Mitglieder und
Spender. Es sind in regelmäßigen Abständen Infostände geplant, die Homepage
www.Soziales-Tiernetz-Bensheim.de wird in geraumer Zeit fertig gestellt. Wer helfen möchte oder
Fragen hat: Telefon 06251/668326, E-Mail: mail@soziales-tiernetz-bensheim.de .
Die Postanschrift lautet: Postfach 1707, 64607 Bensheim. Eine Bankverbindung wird noch eingerichtet.
Spendenquittungen können ausgestellt werden, sobald der Verein als gemeinnützig anerkannt ist.

Bei der Gründungsversammlung wurden die zwei Tierärztinnen, Birgit Seiberth und Tamara Artmann,
vorgestellt. Im Anschluss daran wurden die Vorstandswahlen abgehalten.
Zur Vorsitzenden wurde Andrea Klein gewählt, die stellvertretende Vorsitzende ist Sabine Remers,
das Amt des Kassenwarts hat Frank Blechschmitt inne. Der erweiterte Vorstand besteht aus der
Schriftführerin Maria Gärtner, Kassenprüfer ist Axel Seiberth.
Schirmherrin Antje Adam, die stellvertretende Ortsvorsteherin des Ortsbeirats West ist, machte
bei ihrem Grußwort deutlich, wie wichtig bürgerliche Netzwerke dieser Art sind.
Jedes Mitglied hat schon jetzt signalisiert, das Tiernetz in seinem persönlichen Umfeld zu verknüpfen
und bekannt zu machen und dort um Hilfe zu erbitten.
Eine medizinische Behandlung für Tiere von Menschen, die sich sonst einen Tierarzt nicht leisten könnten
und sich in einem Bereich zu engagieren, der eine hohe berufliche Professionalität erfordert,
ist eine absolut gute Sache. zg

© Bergsträßer Anzeiger, Mittwoch, 05.10.2011


___________________________________________________________________________________________


Treffen der „Bürger“
Soziales Tiernetz stellt sich vor
Bensheim. Zu ihrer Fraktionssitzung trifft sich die Wählergemeinschaft Bürger für Bensheim am
heutigen Dienstag (20.) ab 18 Uhr im Hotel Felix, Nebenraum. Ab 20 Uhr findet das öffentliche
Mitgliedertreffen der BfB im Hotel Felix statt. Andrea Klein stellt den Verein "Soziales Tiernetz
Bensheim" vor. Dieser Verein möchte wohnungslosen Menschen eine tierärztliche
Grundversorgung für ihre Tiere bieten, da diese oft die einzigen sozialen Kontakte darstellen
und somit wichtige Begleiter sind. Gäste sind bei der BfB willkommen. zg

© Bergsträßer Anzeiger, Dienstag, 20.09.2011


___________________________________________________________________________________________


Wählergemeinschaft
Am Dienstag Sitzung der „Bürger“
Bensheim. Zu ihrer Fraktionssitzung trifft sich die Wählergemeinschaft Bürger für Bensheim am
Dienstag (20.) ab 18 Uhr im Hotel Felix, Nebenraum. Im Mittelpunkt der Fraktionssitzung steht
die Vorbereitung der Ausschusssitzungen und der Stadtverordnetenversammlung. Es werden
die Bebauungspläne Bahnhofsvorplatz, Euler-Gelände und ehemalige Vetter-Klinik sowie die
Erweiterung des Serverraums im Rathaus besprochen.
Ab 20 Uhr findet das öffentliche Mitgliedertreffen der BfB ebenfalls im Hotel Felix statt.
Andrea Klein stellt den Verein "Soziales Tiernetz Bensheim" vor. Der Verein möchte
wohnungslosen Menschen eine tierärztliche Grundversorgung für ihre Tiere bieten. zg

© Bergsträßer Anzeiger, Freitag, 16.09.2011


___________________________________________________________________________________________